Abschied von Horst Köhler mit dem Großen Zapfenstreich

Abschied von Horst Köhler mit dem Großen ZapfenstreichBERLIN – Gestern Abend war es soweit, Horst Köhler wurde knapp zwei Wochen nach seinem überraschenden Rücktrit mit einem Großen Zapfenstreich aus seinem Amt als Bundespräsident verabschiedet.

Einem Bericht auf RP-Online zufolge, nahmen viele Ehrengäste an der Zeremonie, die im Park des Schlosses Bellevue in Berlin stattfand, teil. Unter den Gästen waren Bundeskanzlerin Angela Merkel, Außenminister und Vizekanzler Guido Westerwelle, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Bundesratspräsident Böhrnsen.

Dem Großen Zapfenstreich am Abend war die Verabschiedung von den Mitarbeitern im Schloss Bellevue am Vormittag vorausgegangen. Dort habe sich Horst Köhler bei seinen Mitarbeitern für die „wunderbare Unterstützung“ bedankt, das sagte eine Sprecherin des Bundespräsidialamts. Anschließend hätten sich seine Frau Eva Luise und Horst Köhler ungefähr eineinhalb Stunden für die Mitarbeiter Zeit genommen. Besonders den Mitarbeitenden, deren Arbeitsverträge an seine Amtszeit gebunden sind, machte Köhler Hoffnungen, dass es gelingen werde, „gute Lösungen“ zu finden.

Der Rücktritt von Horst Köhler vom Amt des Bundespräsidenten am 31. Mai 2010 kam völlig überraschend, nachdem er wegen seiner Äußerungen zu den Bundeswehr-Einsätzen im Ausland in die Kritik geraten war. Der neue Bundespräsident wird am 30. Juni von der Bundesversammlung gewählt.

von Sandra Reinfeld