Al-Qaida: Mustafa Abu al Jasid bei Luftangriff getötet

Osama Bin Laden Video is Broadcast in LondonDer in Ägypten geborene Mustafa Abu al Jasid galt als einer der drei führenden Köpfe der Terrornetzwerkes Al Qaida und hatte zugleich den Oberbefehl seiner Bande in Afghanistan inne. Doch jetzt wurden er und ein groβer Teil des engsten Familienkreises bei einem Luftangriff des amerikanischen Militärs getötet.

Übereinstimmend melden das US-Militär und Al Quaida den Tod von Mustafa Abu al Jasid, seiner Frau, den drei Töchtern und einem Enkel nebst einigen anderen Personen.

Wo genau sich der Schlag gegen den Al Qaida-Kopf ereignet hat ist bisher nicht bekannt. Laut den Aussagen eines Reporters, der die Nachrichtenagentur „The Associated Press“ gebeten hat, seinen Namen geheim zu halten, starb Jasid, der auch als Scheich Said und Abu Sajed al Masri bekannt war, in den vergangenen 14 Tagen irgendwo im gebirgigen Teil von Pakistan.

Der 55-Jährige Mustafa Abu al Jasid war neben den beiden anderen Führungskräften der Al Qaida, Osama bin Laden und Ayman al-Zawahiri die Nummer Drei in der Al Qaida-Hierarchie und galt als einer der Mitbegründer der Terrorgruppe.

von Martin Richard Schmitt