Alptraum: Für tot erklärt und in Leichenhalle aufgewacht


Alptraum: Für tot erklärt und in Leichenhalle aufgewacht

©Gerd Altmann/pixelio.de

Eine 84-jährige Polin wird von ihrem Mann bewusstlos aufgefunden. Auch der Arzt sieht keine Lebenszeichen und beginnt mit den Vorbereitungen für die Bestattung.

Nachdem die vermeintliche Leiche ins Leichenhaus gebracht wurde, entdeckte ein Angestellter, dass sich im Leichensack etwas bewegte. Er benachrichtigte sofort den Arzt.

Dieser stellte Lebenszeichen bei der Frau fest und sie wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Ich finde die Geschichte ehrlich gesagt recht gruselig, denn keiner würde gerne in einem Sarg tief unter der Erde aufwachen um dann festzustellen, dass er da nicht mehr herauskommt.

(Mark)

Quellen:

  1. Schock: Frau wacht im Leichenschauhaus auf