Berlin Kreuzberg: Heute Abend Schauplatz mögliche Krawalle zwischen Linken und Polizei?

Die Berliner Polizei rechnet am heutigen Dienstagabend mit Ausschreitungen zwischen linken Gruppen und Polizeieinheiten. Unter dem Motto “Naziterror und Repression“ haben sich verschiedene linke Gruppen vereinigt und auf einer Internetseite ihre Absichten angekündigt.

Vorausgegangen waren vor eine paar Tagen ein Anschlag der rechten Szene auf einen Informationsladen der Linken und die Ermordung von einem Iraker. Damals kam es wegen einer spontanen Demo zu folgeschweren Kämpfen mit der Polizei in Kreuzberg.

Laut den Aussagen eines Polizeisprechers beginnt die Protestaktion der Linken etwa um 19 Uhr am Kottbuser Tor und soll dann durch ganz Kreuzberg bis zum Reuterplatz in Neuköln führen.
Gegen die erwartete Zahl von 200 Demonstranten will die Polizei in Berlin mit zwei Hundertschaften vorgehen. Wegen dem für die Demonstranten günstigen Austragungsort der Demonstration rechnet die Polizei mit Komplikationen.

Die Lage zwischen der rechten und der linken Szene wird immer angespannter, da zum ersten Mal rechte Gruppen in das linke Gebiet vordringen. Zudem wurden in einigen linken Buchläden Bauanleitungen für Sprengsätze gefunden.

Ein detaillierter Bericht dazu in der Berliner Morgenpost.

von Martin Richard Schmitt