Bolivien: Deutscher wegen Besitz von schweren Waffen verhaftet

Bolivien: Deutscher wegen Besitz von schweren Waffen verhaftetDie bolivianische Polizei hat am Donnerstag einen Mann deutscher Nationalität verhaftet, der im Besitz von groβkalibrigen Waffen war, die zu militärischen Zwecken dienen, festgenommen.

Nach Informationen eines Regierungsmitgliedes wurde der Deutsche, der als Dirk Schmitt (laut Presse Dirk Smith) identifiziert wurde, in der östlichen Region von Santa Cruz dingfest gemacht. Regierungsminister Sacha Llorenti gab in einer Pressekonferenz bekannt, dass Schmitt in Deutschland wegen Betrugs gesucht wird. Ein Auslieferungsantrag wurde seitens der deutschen Behörden schon vor Jahren gestellt. Laut dem Minister hat die Bolivien mit der Deutschen Botschaft Kontakt aufgenommen, um sicherzustellen, dass der Antrag noch gültig ist. Überdies sei die Aufenthaltsgenehmigung von Schmitt abgelaufen.

Der Polizei-Oberst und Einsatzleiter einer Sondereinheit im Kampf gegen Drogenschmuggel (FELCC), Miguel Gonzales, wies darauf hin, dass die Waffen bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt wurden. Bei den Waffen handelt es sich um groβkalibrige, tödliche Jagd- und Militärgewehre mit der entsprechenden Munition.

Schmitt wird mit einer Terrorgruppe in Verbindung gebracht, die von einem ehemaligen Polizeimitglied angeführt wird. Bei einem Überfall auf einen Geldtransport im Jahre 2001 hatte die Gruppe zwei Polizisten getötet.

von Martin Richard Schmitt