Bombe: Vollsperrung A7 und Elbtunnel in Hamburg ab 14 Uhr

HAMBURG, GERMANY - APRIL 24: This aerial view shows the motorway A7 near the Elbtunnel (undercrossing the Elbe river) at the Hanseatic city of Hamburg on April 24, 2010 in Hamburg, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)Bombe: Vollsperrung A7 und Elbtunnel in Hamburg
In elf Meter Tiefe liegt vermutlich eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die heute gegen 14 Uhr vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden soll. Der Blindgänger wurde Anfang Oktober bei einer gezielten Suche nach verbliebenen Sprengkörpern entdeckt.

Durch die geplante Erweiterung des Hafens muss das Gelände von Altlasten gesäubert werden. Wie die Polizei mitteilt, wird es in der Gegend um die Autobahn 7 in Hamburg-Waltershof zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, da die Autobahn und der Elbtunnel in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden müssen. Es wird empfohlen das Teilstück weiträumig zu umfahren.

500 Kilo Bombe am Elbtunnel auf der A7

Seit gestern schon wird versucht die circa 500 Kilo schwere Bombe mit Baggern freizulegen. Der Fundort des Blindgängers befindet sich in unmittelbarer Nähe des Wasserschutzpolizeikommissariats 1. auf einem Gelände in Waltershof.

Noch ist nicht ganz klar, ob es sich um eine eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, sollte das jedoch der Fall sein, bräuchten die Experten des Kampfmittelräumdienstes mindestens eine halbe Stunde, um die Bombe zu entschärfen.

Quelle: NDR

von Martin Richard Schmitt