China 45% weniger CO2-Ausstoß ab 2020 – Wahrheit oder Lippenbekenntnis?

China CO2-Ausstoß 2020

Heute im Radio habe ich mitbekommen, dass China angeblich bis 2020 den CO2-Ausstoß um 45% reduzieren will. Schon bei den 45% gibt es einen Hacken! Nicht 45% von dem jetztzigen CO2-Ausstoß, sondern der im Vergleich zu 2005.

Der CO2-Ausstoß im Jahr 2005 betrug 5,3 Milliarden Tonnen CO2-Emissionen (Quelle: CDIAC).

Es würde dann bedeuten, dass China nach 2020 nicht mehr über 2,385 Milliarden Tonnen CO2-Ausstoß kommen darf. Ich bezweifle aber, dass dieses Versprechen von China eingehalten werden kann…

Okay es ist noch genug Zeit bis 2020, aber ich denke nicht, dass China so ein Engagement ans Tageslicht bringen wird, dass die 2,385 Milliarden-Grenze nicht überschritten wird. Später heißt es doch dann: „Das haben wir nicht gesagt, es hieß eigentlich nur von der Differenz im Jahr 2005 in Angesicht zum Jahr 2006 die 45% genommen wurden…“ oder sowas in der Art. Oder bis dahin haben es die Menschen eh schon vergessen, dann wird eben alles auf Terror geschoben oder was weiß ich.

Ich verstehe garnicht, wie es China überhaupt schaffen will. Wird dann jedes zweite Fahrzeug aus dem Verkehr genommen? Oder sollen alle Fahrzeuge mit Autos ersetzt werden, die nur noch 50% CO2-Emessionen abgeben? Irgendwie ist es unplausibel. Der Mensch hat schon immer das gemacht, was er will. Ich denke nicht, dass sich 2020 großartig was ändern wird…

(ier)

Tags:

CO2-Emission, China, Klima, USA, Klimawandel, Politik

Quelle: Alster-Radio