Deutscher Doppelsieg der Ski Alpin-Damen

Germany's Viktoria Rebensburg (C) and Kathrin Hoelzl (L) and Italy's Manuela Moelgg (R) pose on the podium after a women's giant slalom World Cup race on the Rettenbach glacier in the Tyrolean ski resort of Soelden October 23, 2010. REUTERS/Leonhard Foeger (AUSTRIA - Tags: SPORT SKIING) Die deutschen Skidamen haben einen Einstand nach Maß in die Wintersportsaison 2010/2011 gefeiert. Im ersten Rennen der Saison feierten Viktoria Rebensburg und Kathrin Hölzl einen Doppelsieg.

Damit unterstrichen die DSV-Damen beim Riesenslalom in Slalom ihre Ausnahmsstellung in dieser Disziplin. Bei den Olympischen Spielen hatte Rebensburg überraschen Gold gewonnen, nun legte sie ihren ersten Weltcupsieg nach. Weltmeisterin Hölzl machte den ersten Schritt bei der Verteidigung der kleinen Riesenslalom-Kristallkugel.

Selbst Maria Riesch sorgte für ein erstes Ausrufezeichen. Nach dem ersten Druchgang hatte sie noch auf Rang zwei gelegen, am Ende holte sie Platz fünf in ihrer vermeintlich schwächsten Disziplin. Ihre härteste Konkurrentin im Kampf um die Weltcupkrone, Lindsey Vonn landete lediglich auf Platz 18.

Die Italienerin Manuela Mölgg eroberte Rang drei. Die Laufbestzeit im zweiten Durchgang fuhr eine andere Deutsche. Lena Dürr kämpfte sich durch den Fabellauf von Platz 26 noch auf Rang 14 vor.

Nun müssen die Skirennläuferinnen eine mehrwöchige Pause einlegen. Erst am 13. November 2010 geht es im finnischen Levi mit dem Weltcup weiter.

Quelle: Suite101

von Andre Gierke