DSDS 2012: Recall wird abgebrochen – Zoff zwischen den Kandidaten

Seit ein paar Wochen läuft die aktuelle Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Auch bei DSDS 2012 versucht Juror Dieter Bohlen, den kommenden Superstar zu finden. Er wäre damit der Nachfolger von Pietro Lombardi. Nachdem die Castings und der erste Recall absolviert war, ging es zum DSDS-Recall auf die Malediven.

Doch die Kandidaten enttäuschten die Jury. So zeigte zum Beispiel die Jungs-Gruppe bei ihrer Performance zu „Relight my Fire“ von Take That eine ganz schlechte Leistung: Robin las den Songtext ab, Fabian sang extrem schief und Ole brachte keinen Ton heraus. Aber auch zahlreiche andere Anwärter auf den Sieg bei DSDS 2012 enttäuschten. Dieter Bohlen, Natalie Horler und Bruce Darnell wollten die „Totalausfälle am laufenden Band nicht länger hinnehmen und entschlossen, dass der Tag wiederholt werden soll. „Vielleicht war heute ein sch*** Tag, vielleicht ist euch das Wetter oder das Essen nicht bekommen. Auf jeden Fall wollen wir den Tag komplett wiederholen morgen“, erklärte der Pop-Titan, nicht ohne eine Drohung zu hinterlassen: „Wir haben heute Gruppen gesehen, die hätten wir eigentlich nach Hause schicken müssen.“

Vielleicht sind die schlechten Leistungen auch dem Frust und den Zickereien unter den Kandidaten geschuldet. Vanessa Krasniqi sagte in einem Interview mit der „Bravo“: „Ich habe mich schon total mit Daniele gestritten“. Er war heiser und wollte sich nicht an die Ratschläge der Gruppe halten. Nachdem Vanessa nachhakte, „rastete er aus und meinte, ich solle mich verpissen“. Auch Joey Heindle macht gegenüber RTL seinem Ärger über seine Vierer-Gruppe Luft: „Bei den anderen ist niemand dabei, mit dem ich reden kann. Die wollen alle Erfolg, aber mir geht es auch um Freundschaft und Liebe.“

von Alexander Hirsch