Eishockey-WM: Deutschland steht im Halbfinale

IIHF Ice Hockey World Championships - Switzerland vs Germany

Erstmals seit 57 Jahren steht eine deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wieder in einem Halbfinale einer Weltmeisterschaft. Nach großem Kampf setzte sich die Truppe von Uwe Krupp am Donnerstag Abend mit 1:0 gegen die Schweiz durch. Den umjubelten Treffer erzielte Philip Gogulla. Mann des Tages war aber einmal mehr Torhüter Dennis Endras.

Der Goalie hatte der DEB-Auswahl im gesamten WM-Verlauf schon ein ums andere Mal die Punkte gerettet. Auch gegen die Schweiz war der Schlussmann rund um die Uhr gefordert. Mit glänzenden Paraden trieb er die Eidgenossen zur Weißglut und führte damit seine Mannschaft ins Halbfinale.

12.500 Zuschauer sahen in der Mannheimer SAP-Arena einen Blitzstart der Schweizer. Schon nach wenigen Sekunden hatten die Angreifer Endras geschlagen. Doch vom Pfosten schlitterte der Puck wieder zurück ins Feld. Danach stand der deutsche Torhüter jedoch immer goldrichtig und parierte alle Schüsse der Schweizer. Die schwächten sich dabei selber. Wegen Stockschlags musste mit Martin Plüss einer der Besten im Turnierverlauf schon im ersten Drittel vom Eis. Seine Teamkollegen rannten trotzdem weiter an.

In der ersten Drittelpause fand Uwe Krupp aber die richtigen Worte. Im Mittelabschnitt präsentierte sich die DEB-Auswahl gefestigt und sorgte mehrmals für Gefahr. Ein brauchte jedoch einen kleinen Fehler von Martin Gerber, damit die deutschen Zuschauer jubeln konnte. Der ehemalige NHL-Torhüter wehrte, wie sein Gegenüber mehrere Schüsse bravourös ab. Doch in der 31. Minute konnte er nur abprallen lassen, Gogulla stand goldrichtig und schob überlegt zum 1:0 ein.

Danach hieß es für die deutsche Mannschaft die knappe Führung mit allen Mitteln zu verteidigen. Die Schweiz drückte im Schlussdrittel enorm, scheiterte aber immer wieder an Endras und am deutschen Pfosten. Mit etwas Glück und einem überragenden Goalie zog Deutschland ins WM-Halbfinale ein. Dort wartet morgen (18:00, Sport1) Titelverteidiger Russland, das Kanada mit 5:2 besiegte. Im zweiten Halbfinale treffen Schweden und Tschechien aufeinander.

Quelle: Eishockey Blog

von Andre Gierke