Elton John: Jesus war ein superintelligenter Homosexueller

Elton John: Jesus war ein superintelligenter Homosexueller

Elton John provokativ wie noch nie

© Wikipedia

Der britische Sänger Elton John mit neuem Outing. Elton John bekennt sich zur Drogensucht und spricht über seine Vergangenheit.

Der britische Sänger Elton John geht weiter auf Offenbarungskurs. Seine neuste Aussage erschien gerade in dem englischen Magazin Parade. Für ihn war Jesus Christus ein superintelligenter Schwuler, der sich um die Menschheit sorgte und deren Probleme erkannte und verstand. Er, Sir Elton John, verstehe nicht die Grausamkeit der Menschen.

Im Mittleren Osten als Frau eine homosexuelle Neigung zu haben, kommt einem Todesurteil gleich. Elton John war in den vergangenen Jahren mehr als spendierfreudiger Philanthrop in Erscheinung getreten, als dass er sich weiter auf seine musikalische Karriere konzentriert hätte. Nun von Einkommen her gesehen wird er das bei mehr als 250 Millionen verkauften Platten auch nicht unbedingt brauchen.

Erst kürzlich hatte Elton John von seiner Drogensucht gesprochen. Dabei gab er zu vollkommen dem Kokain verfallen gewesen zu sein. Für die meisten Menschen reicht ein Gramm Kokain ein Monat, für ihn nicht einen Tag. Er musste alles direkt verkonsummieren und so viel in sich hineinsaugen bis er Herzschmerzen verspürte.
Allerdings hatte Elton John auch schon Künstlerkollegen aus der Drogenfalle geholfen, nicht zuletzt seinem Freund und Sänger George Michael, mit dem er in den 80er Jahren den Song „Don’t let the sun go down on me“ international in die Spitzen der Charts katapultierte.

Im Jahr 1992 hat der Sänger die Elton John Aids Foundation gegründet, zu einem Zeitpunkt als die Aidsinfizierten überall stigmatisiert und ausgegrenzt wurden.
Sir Elton Hercules John, CBE (Order of the British Empire), wurde am 25 März 1947 als Reginald Kenneth Dwight.Elton John in London geboren. Der Sänger, Pianist und Komponist kann auf eine lange erfolgreiche Karriere zurückblicken, in der er in den verschiedensten Genres der Musik ganz oben landete. Glänzte er in den 70er und 80er Jahren in der Richtung des Glamour- und Hardrock, so bewies er im Laufe der Jahre sein Talent für stilvolle tiefgründige Musik. Sein Song „Candle in the Wind“, aufgenommen im Jahr 1997 zur Erinnerung an den Tod der englischen Prinzessin Lady Di verkaufte sich 37 Millionen Mal und wurde zum größten Erfolg der Musikgeschichte. Seine vielen Ehrungen und Preise beinhalten auch den Titel „Sir“, den er als Mitglied des Orden of the British Empire von Königin Elizabeth II. verliehen bekam.

Autor:
Quelle(n):
Themen:

Martin

terra.es

Musik, Elton John, Drogensucht, Jesus, Homosexualität

von Martin Richard Schmitt