Englisch für Dummies mit Günther Oettinger

Englisch für Dummies mit Günther Oettinger

Günther Oetinger lernt jetzt Englisch nach seinem peinlichen Auftritt

©Jacques Grießmayer (CC)

Wer hätte es gedacht, es gibt wirklich Jemanden, der schlechter Englisch spricht als Westerwave (Guido Westerwelle): Der designierte EU-Kommissar Günther Oettinger hat mit seiner Rede (Video angucken) auf Youtube über 900.000 Zugriffe generiert und Westerwave vom Tron gestoßen. Gleichzeitig ist er aber zum Gespött der Gesellschaft geworden.

Oettinger selbst betonte zuvor, wie wichtig es doch sei Englisch sprechen zu können und doch blamierte er sich bei seiner Rede bis auf die Knochen. „Englisch wird die Arbeitssprache“, hieß es noch zuvor. Nach seinem peinlichen Auftritt soll sich aber nun alles ändern. Günther Oettinger hat sich jetzt vorgenommen sein Englisch zu verbessern. Vielleicht sollten sich Westerwave und Oettinger beide einen Sprachkurs buchen. Aber wer braucht schon Englisch? Als EU-Kommissar und als Außenminister muss man anscheinend kein Englisch sprechen können, wieso auch? Meistens befindet man sich doch sowieso in Deutschland und falls mal ein ausländischer Reporter was von einem wissen will, kann man ihm einfach folgendes sagen:

„So wie es in (Land) üblich ist (Sprache) zu sprechen, ist es in Deutschland üblich deutsch zu sprechen. (lange Pause) Es ist … (erneut lange Pause) … Deutschland hier (freundliches Lächeln aufsetzen)“.

Na ja, schließlich muss man sich ja auch nicht mit dem Bankenwesen auskennen, um sich in einer führenden Position in einer Bank wieder zu finden. Genau so braucht man auch nicht Englisch sprechen zu können, wenn man mit Barack Obama spricht, sollen die doch selbst alles übersetzen.

Igor

Tags:

Günther Oettinger, Westerwave, Englisch-Panne

Quelle:

SPIEGEL ONLINE