FC Bayern München: Englischer Nationalspieler für hinten links?

WHISTLER, BC - FEBRUARY 28: Head coach Louis van Gaal of Muenchen looks on prior to the Bundesliga match between 1. FC Koeln and FC Bayern Muenchen at RheinEnergieStadion on March 6, 2010 in Cologne, Germany. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)Im Sommer wurde in München lange über mögliche Verstärkungen für die beiden Außenpositionen in der Viererkette diskutiert. Doch letztendlich nahm der FC Bayern vor allem wegen der Absicht von Trainer Louis van Gaal, das Eigengewächs Diego Contento zu fördern, Abstand von den Verpflichtungen von Gregory van der Wiel und Fabio Coentrao.

Nach nunmehr sieben Bundesliga-Spielen und einer Verletzung, die Contento mehrere Wochen außer Gefecht setzt, hat bei den Verantwortlichen des Rekordmeisters offenbar ein Umdenken stattgefunden. Nach einem Bericht der „Sport-Bild“ planen die Bayern offenbar die Verpflichtung eines englischen Nationalspielers für die linke Abwehrseite. Der Name wird zwar noch unter Verschluss gehalten, doch der Kreis der infrage kommenden Spieler ist klein.

Lediglich drei Spieler liefen in den vergangenen Monaten für England als Linksverteidiger auf. Am ehesten dürfte Wayne Bridge von Manchester City zu haben sein. Der 30-Jährige kommt nach der Verpflichtung des Serben Kolarov nicht mehr recht zum Zug und könnte deshalb einen Wechsel anstreben. Kandidat Nummer 2 ist Stephen Warnock von Aston Villa, den aber auch die Top-Mannschaften der Premier League im Auge haben. Bleibt noch Ashley Cole, der sicherlich die ganz große Lösung wäre, vom FC Chelsea aber kaum ohne weiteres losgeeist werden kann.

von Johannes Kettler