FC St. Pauli gewinnt gegen Augsburg

FC St. Pauli gewinnt gegen Augsburg

Der FC St. Pauli klopft an die Tür zur ersten Fußball-Bundesliga. Im Topspiel besiegten die Hamburger am Montagabend den FC Augsburg klar mit 3:0. Damit vergrößerten die Braun-Weißen ihren Vorsprung auf den ärgsten Verfolger auf vier Punkte. Bei noch vier ausstehenden Spielen haben die Paulianer den zweiten Tabellenplatz halten können. Der Vorsprung auf Platz vier beträgt schon stolze neun Zähler, so dass der FC St. Pauli mindestens für das Relegationsspiel im Aufstieg einplanen kann.

Gegen Augsburg unterstrichen die Nordlichtern einmal mehr ihre Heimstärke. Das Millerntor ist auch in dieser Saison wieder eine Festung. In 15 Heimspielen verließen die Hamburger nur zwei Mal den Platz als Verlierer. Die Tordifferenz von 29:15 unterstreicht die Offensivstärke des Teams. Diese bewiesen die Spieler gegen den FCA in eindrucksvoller Manier.

Nachdem die Gäste in Halbzeit eins noch leichte Vorteile hatte, schlugen die Hausherren im zweiten Abschnitt eiskalt zu. Nach 51 Minuten zog Matthias Lehmann vom Strafraumeck ab und versenkte den Ball im langen Eck. Danach schlug die Stunde von Marius Ebbers. Nach knapp über einer Stunde nahm er eine Takyi-Flanke gekonnt mit der Brust an und schloss dann trocken ab. Danach wackelte die Augsburger Defensive, doch es dauerte bis zur 83. Minute ehe die endgültige Entscheidung fiel. Nach schöner Einzelleistung erhöhte erneut Ebbers sein Torkonto auf mittlerweile 17 Treffer in der laufenden Saison. Damit belegt er in der Torschützenliste Rang zwei. Hinter Michael Thurk von den Gästen, der im Spitzenspiel Pech im Abschluss hatte.

St. Pauli ist mit dem Erfolg ein Big Point gelungen. Der schärfste Verfolger im Kampf um Platz zwei konnte distanziert werden. Der Aufstieg in Liga eins rückt in greifbare Nähe. Rechtzeitig zum 100-jährigen Jubiläum des Hamburger Kultvereins. Augsburg kann trotz der Niederlage weiter von der Bundesliga träumen, muss hierfür aber wahrscheinlich den Umweg über die Relegation gehen.

Quelle: Kicker

von Andre Gierke