Frank Ribéry sagt Real Madrid ab – Bis 2015 bei Bayern München

Frank Ribéry sagt Real Madrid ab - Bis 2015 bei Bayern MünchenDer französische Nationalspieler Frank Ribéry, der bei Bayern München unter Vertrag steht, hat das Thema Real Madrid endgültig “ad acta” gelegt. Nach wilden Wechselgerüchten im vergangenen Mai, unterschrieb der begnadete Franzose schlieβlich doch einen Vertrag bis zum Jahr 2015 bei den Münchnern.

In einem Interview mit dem Sportmagazin “Kicker” äuβert sich Ribery jetzt positiv über Reals Trainer Mourinho, der die Spielanlage des Franzosen sehr schätzt.

Doch für Ribery ist klar, dass er seine Zukunft in München sieht. Das rührt unter anderem auch daher, dass seine Frau ihn überzeugt hat an der Isar zu bleiben. Einen weiteren wichtigen Punkt, der ihn dazu bewog Madrid aus seinen Plänen zu streichen, ist die Tatsache in München während seiner schlimmsten Phase echte väterliche Freunde gefunden zu haben.

Schwer machten dem 27- Jährigen, langwierige Verletzungsprobleme und seine Eskapaden mit einer minderjährigen Prostituierten zu schaffen. Eine glanzlose und frustrierende WM folgten.

Zwar zeigt sich Frank über seine Länderspielsperre wegen des Trainerboykotts enttäuscht, doch sieht er auch Hoffnung am Horizont. Er will wieder Freude am Spiel finden und dazu hat er sich Bayern ausgesucht.  “München war für mich immer ein großer Klub. Es ist eine große Familie hier. Die Leute hier haben mir sehr geholfen. Und wenn ich glücklich bin, wenn ich mich gut fühle, macht mir der Fußball einfach sehr viel Spaß„.

Quelle: marca.com

von Martin Richard Schmitt