Gold und 2 Mal Silber bei den Paralympics 2010

Gold und 2 Mal Silber für Deutschland

Nach nur drei Wettkampftagen bei den Paralympics 2010 in Vancouver haben die deutschen Athleten schon fünf Medaillen auf ihrem Konto. Am Montag wuchs das Medaillenkonto um eine Gold- und zwei Silbermedaillen an. Im Medaillenspiegel liegt Deutschland damit hinter Russland auf dem zweiten Platz.

Den schon zweiten Erfolg bei den Winterspielen 2010 sicherte sich Verena Bentele. Nach ihrem Sieg in der 3-Kilometer-Verfolgung der Biathletinnen, triumphierte sie auch im 15-km-Freistil-Rennen der Langläufer. Für die 27-jährige war es die schon neunte Olympia-Medaille ihrer Karriere. 1998 holte sich die blinde Athletin erstmals Gold bei Paralympics. Die beiden Siege in Vancouver 2010 sind umso erstaunlicher, weil sich Bentele im letzten Jahr schwer verletzt hatte und nun ein goldenes Comeback feiert.

In den Slalom-Läufer der Ski Alpinen gab es gleich zwei Mal Silber. Andrea Rothfuss und Gerd Schönfelder fuhren mit guten Läufen auf das Treppchen. Bei den Frauen musste sich Rothfuss lediglich der Kanadierin Lauren Woolstencroft geschlagen geben. Die erst 20-jährige Rothfuss ist der Überflieger bei den deutschen Athleten. Für die aktuelle Behinderten-Sportlerin des Jahres in Deutschland war es erst der erste Start bei den Spielen inVancouver. In den kommenden Tagen sollen weitere Medaillen folgen.

Ebenfalls beim ersten Antritt sicherte sich Gerd Schönfelder im Männer-Slalom den zweiten Platz. Dem zwölfmalige Paralympics-Sieger fehlten zur Goldmedaille lediglich 57 Zehntel. Den Paralympics-Sieg holte sich Adam Hall (Australien).

Die nächsten Medaillenchancen eröffnen sich den deutschen Athleten heute in den Riesenslalom-Wettbewerben.

Quelle: Paralympics 2010

von Andre Gierke