Google Handy als Navi – kostenloses App

Kostenloses App fürs Google Handy

Kostenloses App fürs Google Handy

[Trigami-Review]

Vor einigen Tagen habe ich das kostenlose AppDasTelefonbuch“ fürs Google Handy gestestet und ich musste mich fragen, wieso ich mir das App vor ca. einem Monat nicht schon gedownloaded habe. Vor einem Monat hatte ich ein Date am Arsch der Welt bzw. in einem Dorf, welches ich noch nie gehört habe.

Normalerweise bereitet man sich vorher gut vor, also z.B. durch ein Navi oder eine Wegbeschreibung. Und was mach ich Schlaumeier?





Ich ging auf Google Maps, habe mir angeschaut wo es ungefähr lang geht und dachte mir „ach ich werde es schon irgendwie finden“. Ich kann euch sagen, dass war das dümmste was ich seit Längerem gemacht habe. Dadurch hatte ich bestimmt 40 Kilometer mehr auf dem Tacho. Aber naja. Ab da habe ich mir dann vorgenommen, nie wieder so ein Ding abzuziehen.

Extra ein Navi dafür besorgen, um ein paar Mal zum Arsch der Welt zu kommen, ist mir aber auch zu blöd. Also was kann man da am besten machen, wie man keinen Cent ausgeben muss und trotzdem den richtigen Weg findet? Nur gut, dass es für alles ein App gibt. Aus diesen Gründen habe ich mal das App „DasTelefonbuch“ getestet. Es hört sich zwar fürs erste danach an, als ob es nur ein Telefonbuch sei, aber da ist schon ein bisschen mehr dahinter.

Also was kann denn nun das neue App?

Wenn man sich zum Beispiel wie ich vor einem Monat komplett verirrt hat, dann kann das App den aktuellen Standpunkt bestimmen. So muss man nicht wie ein Idiot durch die Gegend fahren. Was ich ziemlich geil finde ist zum Beispiel die Anruferkennung. Wenn ein unbekannter Anrufer anruft, kann das App online ermitteln, um welchen Teilnehmer es sich handelt. Natürlich muss dazu ein Eintrag im Telefonbuch vorhanden sein, wer aber einen Eintrag hat, der wird dann beim Android angezeigt.

DasTelefonbuch ist irgendwie so eine Mischung aus Google Maps und einem Stadtführer. Wenn man sich in Städten nicht auskennt, dann eignet sich das App besonders gut. So muss man dann nicht irgendwelche Passanten danach fragen, wo das nächste Restaurant ist, sondern kann es einfach mit dem App herausfinden. Natürlich sind noch andere Möglichkeiten vorhanden, als nur ein Restaurant in der Nähe. Da wären z.B. Hotels, Banken, Pannendienste und vieles mehr.

Wenn man bedenkt, wie man sich früher zurecht gefunden hat, dann kann man es sich kaum vorstellen, dass es so einfach geht. Natürlich sind deutschland-weit noch nicht alle Hotels & Co. im System vorhanden, aber das folgt bestimmt noch mit der Zeit. Mir gefällt auch sehr, dass man bei der Karte 3 verschiedene Darstellmöglichkeiten hat. Dafür, dass das App kostenlos ist bietet es echt viele Funktionen. Für mobile Menschen ist diees App unverzichtbar, vor allem wenn man viel in Deutschland unterwegs ist.

Leider ist das App im Moment nur für Google-Handies verfügbar und dass auch seit 23. November 2009.

Fazit: Da das App sehr schlicht und übersichtlich ist, gefällt es mir sehr gut. Man hat die wichtigsten Funktionen auf einen Blick. Weil der mobile Markt immer wichtiger wird, denke ich, dass solche Apps umso wimmer ichtiger werden. Als kompletter Navi-Ersatz eignet sich das App zwar nicht, also zumindest nicht fürs Auto, aber wenn es um das Navigieren zu Fuß geht, habe ich noch nichts besseres gesehen. Damit kann man sich meiner Meinung nach gut in fremden Städten zurechtfinden.

(Igor)

Tags:

DasTelefonbuch, Android-Applikation, Restaurantsuche

Quelle: dastelefonbuch-marketing.de