Großbritannien: David Cameron tritt Nachfolge von Gordon Brown an

Großbritannien: David Cameron tritt Nachfolge von Gordon Brown an

ENGLAND – Das war ein historischer Tag für Großbritannien. Erstmals seit 70 Jahren gibt es eine Koalitionsregierung. Neuer Premierminister ist David Cameron, Chef der Konservativen.  Einem Bericht auf Zeit online zufolge, hat Königin Elizabeth II. Cameron bereits zum Premierminister ernannt. Wie der Buckingham Palast gestern berichtet, hat David Cameron das „Angebot ihrer Majestät angenommen und ihr anlässlich seiner Ernennung zum Premierminister die Hand geküsst“.

David Cameron selbst sagte, dass er mit den Liberaldemokraten zusammen und deren Chef Nick Clegg eine Koalition bilden werde. Nick Clegg wird in der neuen britischen Regierung die Position des Vize-Premierministers besetzen. Dies hatte der neue Premierminister bereits kurz nach seiner Amtsübernahme erklärt. Der Posten des Vize-Premierministers wird nicht immer in der britischen Regierung vergeben. Die Ernennung hatte die Queen bereits in der Nacht gebilligt. Somit darf Clegg den neuen Premierminister in seiner Abwesenheit offiziell vertreten.

Neuer britischer Außenminister soll der Konservativen Partei zufolge, William Hague werden. Er ist der frühere Parteichef der Tories und galt bislang als EU-Skeptiker. Seit einiger Zeit vertritt er jedoch eine gemäßigtere Haltung gegenüber der EU.

Für David Cameron wurde der Weg frei, nachdem der bisherige Premierminister Gordon Brown seinen sofortigen Rücktritt erklärt hatte. Zuvor waren die Koalitionsgespräche mit den Liberaldemokraten gescheitert.

von Sandra Reinfeld