Handball: Unentschieden zum EM Quali-Auftakt

BERLIN - JUNE 06: Adrian Pfahl of DHB holds the ball during a friendly match between Germany and the Handball Bundesliga Allstars at Max-Schmeling Hall on June 6, 2010 in Berlin, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images) Das wäre fast in die Hose gegangen. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft erzielte im ersten Spiel der EM-Qualifikation ein 26:26 gegen Österreich. Dabei sahen die Nachbarn lange wie der Sieger aus.

Schon zur Halbzeit lag das Team von Bundestrainer Heiner Brand mit 8:14 zurück. Schon früh lag Deutschland mit 0:4 zurück und hechelte dem Rückstand hinterher. Zwar kämpfte sich die Mannschaft noch einmal auf 7:8 ran, musste in der Schlussphase der ersten Hälfte wieder ihren Schwächen Tribut zollen.

Im zweiten Abschnitt nutzten die Gastgeber ihre Chancen besser. Ein wirklich überragendes Spiel entwickelte sich trotzdem nicht. Dass die DHB-Jungs am Ende doch noch jubeln durften, verdankten sie Adrian Pfahl. Der erzielte vier Sekunden vor dem Ende den Ausgleichstreffer. Mit sieben Toren war der Gummersbacher auch bester deutscher Werfer.

Bereits am Sonntag besteht für das Team die Möglichkeit der Rehabilitation. Dann muss Deutschland in Lettland ran. Die Europameisterschaft findet 2012 in Serbien statt. Neben dem Ziel der Qualifikation dienen diese Partien jedoch auch als Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2011 in Schweden (13. bis 30. Januar 2011).

Quelle: spox.com

von Andre Gierke