Heather Mills – 30 Millionen Euro verprasst

Heather Mills - 30 Millionen Euro verprasst

Kann Heather Mills nicht mit Geld umgehen?

© Samir Hussein/Getty Images

Heather Mills, die Ex. Frau von Paul McCartney, hat es doch tatsächlich geschafft 30 Millionen Euro Abfinde Summe in 2 Jahren zu verprassen. Das soll mal einer nachmachen.

Sie muss am Tag ca. 35.000 Euro ausgegeben haben. Das verdienen andere im Jahr. Aber nach ihren Angaben war alles für einen guten Zweck. Heather Mills, hatte ein tragisches Schicksal. Sie hat 1993 ihren linken Unterschenkel bei einem Motorad Unfall verloren.

Deswegen verprasste sie das Geld, angeblich, auch nicht für Schmuck und Klamotten. Sondern für soziale Zwecke. Zum ersten sicherte sie die Zukunft ihrer Tochter Beatrice Milly. Außerdem gingen ein paar Millionen an diverse Charatiy Einrichtungen.

Außerdem setzte sie sich stark für die Opfer von Landminen ein und nahm trotz Beinprothese an der Show „Dancing on Ice“ teil. „Ich würde nie so viel Geld, mit dem man die Welt verändern kann, auf meinem Konto schmoren lassen“, erklärte Mills laut Heat Magazine auf die Frage, was sie mit dem vielen Schotter angestellt habe. [Quelle: Bild.de]

Am Ende bleibt nur die Frage, ob sie es mit ihrem Gerechtigkeitssinn nicht übertrieben hat. Aber wenn man das Geld hat.

Autor:
Quelle(n):
Themen:

Kevin

Bild.de

Heather Mills, 30 Millionen Euro verprasst, Paul McCartney

von Kevin Mischlich