Heiko Herrlich entlassen!

Bochum – Nach exklusiven Meldungen von Reviersport hat sich der VfL Bochum mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer getrennt. Heiko Herrlich wird demnach auf den letzten beiden verbleibenden Saisonspielen nicht mehr auf der Bank Platz nehmen. Der ehemalige Profi Dariusz Wosz soll mit der Mannschaft den Klassenerhalt sichern.

Der Vorstand des VfL reagierte mit der Entscheidung auf die schwachen Leistungen der Mannschaft in den letzten Partien. Seit zehn Spielen wartet Bochum auf einen Sieg. In der Tabelle sind die Bochumer auf Rang 16 abgerutscht. Dieser berechtigt nur zur Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Zweitligadritten. Ein erneuter Abstieg ist damit wieder im Bereich des Möglichen, nachdem der Klub lange Zeit auf einem Nichtabstiegsplatz stand.

Zudem machten sich im Verein Zweifel auf, ob Herrlich der richtige Trainer für den Klub ist. Zuletzt hatte es immer wieder Probleme zwischen dem Trainer und seinen Spielern gegeben. Der 38-jährige hatte seinen Job erst Ende Oktober angetreten, nachdem zuvor schon Marcel Koller entlassen wurde. Bis zum Saisonende soll Dariusz Wosz die Mannschaft betreuen. Der ehemalige Bundesligaprofi war zuletzt Trainer der A-Junioren.

Der VfL Bochum muss an diesem Wochenende beim FC Bayern München antreten und erwartet am letzten Spieltag Hannover 96.

Um 13:30 soll die Entscheidung auf einer Pressekonferenz mitgeteilt werden.

Quelle: Reviersport

von Andre Gierke