Hund aus Münster wurde abgemahnt

Hund aus Münster wurde abgemahnt

Internet-Betrüger will 100 Euro von einem Hund aus Münster

©Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

MÜNSTER – „Ja nee ist klar!“. Weil ein Hund aus Münster auf kostenpflichtigen Internetseite gewesen sein soll, soll dieser jetzt 100 Euro bezahlen. Per E-Mail wurde der Hund aufgefordert die Zahlung zu leisten. Der Besitzer des Hundes erstatte sofort eine Anzeige gegen den vermeintlichen Internet-Betrüger.

Der Betrüger drohte dem Hund mit „amtlicher Vollmacht“ und „letzer Mahnung“, falls dieser nicht die geforderten 100 Euro zahlen würde. Die Polizei geht von einem Betrüger aus. Der Polizeisprecher scherzte sogar damit, dass der Hund vielleicht wirklich unbeaufsichtigt kostenpflichtige Internetseiten aufgerufen haben könnte. Die Ermittlungen sollen den Fall aufklären, höchstwahrscheinlich handelt es bei diesem Fall um einen Betrugsversuch. Aber wer weiß, vielleicht hat sich der Hund ja wirklich „sexy Hündinnen“ im Internet angeschaut. (Wers glaubt wird seelig!). Was würde der Hund aus Münster zu der Mahnung sagen, wenn er sprechen könnte?

Igor

Tags:

Münster, Mahnung, Hund, Betrüger, Internet

Quelle:

nachrichten.at