ICE Velaro D: Hat die Deutsche Bahn mit dem neuen ICE die Nase bald wieder vorn?

Nun ist es bald soweit! Ende 2011 gibt es einen neuen ICE. Wie die Bildzeitung berichtete, konnten sich in Krefeld am Mittwoch Interessierte den neuen ICE mit dem Namen „Velaro D“ anschauen. Der Velaro D stammt aus dem Hause Siemens und ist ein ICE der vierten Generation. 15 achtteilige Züge sollen Ende 2011 eingesetzt werden und die Passagiere leiser und vor allen Dingen noch bequemer an ihre Reiseziele bringen.

Äußerlich hat der neue ICE kaum eine Veränderung durchgemacht. Das Dach ist ein wenig aerodynamischer gebaut und auch vorne ist er etwas platter geworden. Die größte Veränderung findet man im Innenraum. Neben deutlich leiseren Fahrgeräuschen kann der ICE Velaro D mit einer großzügigen Beinfreiheit punkten. Diese größere Beinfreiheit geht nicht zu Lasten des Platzangebotes, im Gegenteil. Im neuen ICE finden sogar 40 Fahrgäste mehr Platz.

In Punkto Sicherheit soll das neue Fahrzeug ebenfalls die Nase vorn haben. Er soll wesentlich weniger anfällig für Störungen sein. Das ist auch nötig, war die Deutsche Bahn doch in den vergangenen Monaten häufig wegen Achsenbrüchen und eingefrorenen Kupplungen in die Schlagzeilen geraten.

Man darf also gespannt sein, wie sich der neue ICE der vierten Generation auf der Strecke im Dienstbetrieb machen wird.

von Sandra Reinfeld