Mit dem iPhone 4 und dem iPad ist Apple ein großer Wurf gelungen

Mit dem iPhone 4 und dem iPad ist Apple ein großer Wurf gelungen

CUPERTINO (sre) – Und wieder hat Apple die Nase vorn. Die Zahlen für das dritte Geschäftsquartal sprechen eine eindeutige Sprache. Das iPhone 4 verkauft sich gut und beschert gemeinsam mit dem iPad dem Konzern volle Kassen.

Der Chef des Apple-Konzerns, Steve Jobs, sagte dazu gestern in Cupertino: „Es war ein phänomenales Quartal, dass unsere Erwartungen rundum übertroffen hat.“ Der Gewinn für das dritte Geschäftsquartal beläuft sich auf ungefähr 3,3 Milliarden Dollar. Damit hat sich der Gewinn im Verhältnis zum Vorjahr fast verdoppelt.

Als das iPhone 4 herauskam, bedeutete das den erfolgreichsten Produktstart in der Firmengeschichte von Apple. Insgesamt wurden 8,4 Millionen iPhones im kompletten Quartal verkauft. Allerdings gehen diese Verkaufszahlen überwiegend auf das Konto der alten Version des iPhones zurück. Der reißende Absatz des iPhones konnte auch nicht durch negative Schlagzeilen gestoppt werden. Empfangsprobleme ließen das neue iPhone in die Kritik geraten. Bisher hat Apple sich dazu noch nicht umfassend geäußert und auch keine Lösung des Problems in Aussicht gestellt.

Durch diese Negativ-Schlagzeilen gingen die Apple-Aktien in den Keller. Steve Jobs schaffte es aber, diesen Abwärtstrend aufzuhalten. Er kündigte – in seiner gewohnt geheimnisvollen Weise – weitere „fantastische neue Produkte“ noch in diesem Jahr an. Man darf nun gespannt sein, welches Produkt Apple noch in diesem Jahr vorstellen wird.

von Sandra Reinfeld