Kloses letzte Chance: Deutschlands heiβ ersehnter WM-Auftakt gegen Australien

Kloses letzte Chance: Deutschlands heiβ ersehnter WM-Auftakt gegen AustralienSollte Altmeister Miroslaw Klose heute Abend bei Deutschlands WM-Auftaktspiel gegen die vermeintlich schwächeren Australier versagen, dann dürfte er sich bei den kommenden Spielen wohl nur noch auf der Bank wiederfinden. Für Klose schlägt somit um 20:30 Uhr in Durban die Stunde der Wahrheit. Klappt es wieder nicht, dann werden ihn mit Sicherheit Cacau oder Gomez im Sturm ersetzen. Zumal Klose nicht in der entsprechenden Form ist und nur auf den guten Willen und das Vertrauen von Trainer Löw bauen kann, der trotz aller Kritik an dem Altstar festhält.

Klose hat in dieser Saison beim FC Bayern gerade einmal 3 Tore erzielt und die meiste Zeit auf der Ersatzbank verbracht. Nicht anders sah es in den Vorbereitungsspielen mit der Nationalmannschaft aus, wo er immer wieder enttäuscht hat. Für die meisten Fans ist es sowieso kaum nachvollziehbar wie Klose in der Stammelf auflaufen kann. Im Endeffekt zeugt das nur von einer eklatanten Schwäche im deutschen Sturm. Das einzige was Klose wirklich vorzuweisen hat ist seine Erfahrung von 96 Länderspielen, ob die allerdings ausreicht, muss er heute beim Spiel gegen die Australier (20.30 Uhr, live ZDF und Sky) zeigen.

Noch ist Klose mit 10 WM-Toren Deutschlands drittbester Torjäger hinter Klinsmann (11 Treffer) und Gerd Müller (14), doch das kann er heute ändern. Auf Unterstützung darf er dabei aus dem gut besetzten Mittelfeld hoffen. Der in den vergangenen Wochen und Monaten stark auftrumpfende Thomas Müller, der den zuletzt schwachen Piotr Trochowski im rechten Mittelfeld ersetzen wird, könnte wichtige Impulse für das Spiel nach vorne setzen und Klose so mit den entsprechenden Bällen versorgen.

Die Australier sollten für das deutsche Team nicht unbedingt ein schwerer Prüfstein sein, doch haben auch die vermeintlich starken Engländer gestern bei ihrem blamablen 1:1 gegen den Underdog USA Nerven gezeigt. Auf jeden Fall war Australien für Deutschland meist ein angenehmer Gegner. In Aufeinandertreffen zwischen den Teams bei wichtigen Turnieren trug jedes Mal Deutschland den Sieg davon (1974 bei der WM mit 3:0 und 2005 im Confederations Cup mit 4:3).

Start-Aufstellung Deutschland

Neuer (1) – Lahm (16), Mertesacker (17), A. Friedrich (3), Badstuber (14) – Khedira (6), Schweinsteiger (7) – Trochowski (15), Özil (8), Podolski (10) – Klose (11)

Trainer: Löw

Start-Aufstellung Australien

Schwarzer (1) – Wilkshire (8), C. Moore (3), Neill (2), Chipperfield (11) – Grella (13), Culina (5) – Emerton (7), T. Cahill (4), Kewell (10) – Kennedy (9)

Trainer: Verbeek

von Martin Richard Schmitt