Kommt die Post bald nicht mehr jeden Tag?

Kommt die Post bald nicht mehr jeden Tag?

DEUTSCHLAND – Nun will auch der Postkonkurrent TNT Kosten sparen. Nach Informationen der „Welt“ überlegt TNT, Briefe nur noch an drei Tagen in der Woche an die Kunden auszuliefern.

Grund für diese Überlegungen sind die hohen Kosten, die eine tägliche Briefzustellung verursacht. Peter Bakker, Konzernchef von TNT sagte dazu gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“: „In Deutschland und den Niederlanden zwingt der Staat die Post dazu, an sechs Tagen Briefe zuzustellen. Ich halte das für Unsinn. Das ist teuer und für die meisten Kunden nicht notwendig.“ Eine Briefzustellung an drei Werktagen reiche völlig aus – das haben Berechnungen von TNT ergeben. Damit wäre eine Versorgung absolut sichergestellt.

Der Einbruch im Briefmarkt lässt sich durch die immens gestiegene Beliebtheit von E-Mails erklären, so Bakker weiter. Das werde in diesem Jahr dazu führen, dass durch TNT allein in diesem Jahr zwischen sieben und neun Prozent weniger Briefe zugestellt werden. Möglicherweise wird TNT den eigenen Briefversand in eine neue Gesellschaft überführen.

Das Unternehmen möchte sich zukünftig mehr auf das Expressgeschäft konzentrieren, das laut Bakker, wesentlich größere Wachstumschancen biete und zudem wenig reguliert ist.

Während die Post große Hoffnung auf die digitale Briefpost setzt, sieht TNT das etwas verhaltener. „Ich bin skeptisch, ob die Digitalisierung der Briefpost am Ende die Jobs der Briefträger retten wird“, sagte Bakker gegenüber der „Welt“.

von Sandra Reinfeld