Kommt Houllier in die Bundesliga?

[picappgallerysingle id=“3962936″]

Gerard Houllier steht vor einem Engagement in der Fußball Bundesliga. Im dritten Anlauf könnte der Trainer in Deutschland landen. Schon der FC Bayern München und der 1. FC Köln hatten in der Vergangenheit um die Dienste des internationalen Fachmannes gebuhlt. Nun scheint dem VfL Wolfsburg der Durchbruch gelungen zu sein.

Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge soll sich der 62-jährige mit Manager Dieter Hoeneß auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Demnach könnte Houllier die Wölfe ab der kommenden Saison übernehmen und soll den Verein wieder ins internationale Geschäft führen. Der amtierende deutsche Meister liegt nach dem 31. Spieltag auf Rang acht. Nach der Entlassung von Armin Veh betreut Lorenz-Günther Köstner die Niedersachsen.

Houllier ist ein Mann von Format. Mit dem FC Liverpool feierte er fünf Erfolge. 2001 gewann er neben dem League Cup, dem FA Cup und dem UEFA Super Cup zudem den UEFA-Pokal. 2006 und 2007 errang er mit Olympique Lyon zudem die französische Meisterschaft. Die dritte in seiner Karriere, nachdem er 1986 schon Paris St. Germain zum Titel geführt hatte. Aktuell ist der Franzose technischer Direktor im Verband seines Heimatlandes.

Assistent von Houllier könnten die beiden Ex-Profis Markus Babbel oder Christian Ziege sein, die in England unter Houllier spielten.

Quelle: sportal.de

von Andre Gierke