Lindsay Lohan: Bevorzugte Haftbedingungen pissen Mithäftlinge an

Lindsay Lohan: Bevorzugte Haftbedingungen pissen Mithäftlinge anRichtig Stress kann die Skandalnudel Lindsay Lohan noch in den kommenden Tagen mit ihren Zellennachbarn bekommen, denn verständlicher Neid lässt die Seele der Mithäftlinge aufkochen und so etwas kann in einem Knast gefährlich werden.

Wurde die 24-Jährige bei ihrem Haftantritt noch von den Mithäftlingen mit Beifall begrüβt, so hat sich das Blatt gewendet. Der Gefängnis-Honeymoon, wie es die „New York Daily News“ beschreibt, scheint für Lindsay schneller vorüber zu sein als gedacht.

Einige kürzlich entlassene Häftlinge berichten über die ungerechte Vorzugsbehandlung der Schauspielerin. Ein eigens für sie eingerichtetes Krankenzimmer, in dem sie sich täglich behandeln lässt, und das mit allerlei für einen Knast unüblichem Luxus ausgestattet wurde, rief den Unmut der Mitinsassen auf den Plan.

Selbst von Essen nach Wunsch, eigenem Telefon und persönlicher Kleidung ist die Rede. Andererseits ist zu lesen, dass Lindsay Lohan durchaus keine Spezialbehandlung widerfährt, im Gegenteil, ihre besten Freundinnen sind Mörderinnen.

Quelle: New York Daily News

von Martin Richard Schmitt