Lothar Matthäus-Interview: Deutschland braucht Ballack nicht mehr

Lothar Matthäus-Interview: Deutschland braucht Ballack nicht mehrIn einem Interview mit der „F.A.Z.“ spricht Rekordnationalspieler Lothar Matthäus über die abgelaufene WM und Michael Ballack. Lothar Mätthäus weiβ wovon er spricht, wenn es sich um einen passenden Zeitpunkt zum Rückzug aus der Nationalmannschaft dreht.

Für ihn steht klar fest, dass sich mit der Weltmeisterschaft ein Wechsel im Team vollzogen hat, in dem ein Michael Ballack weder als Spieler noch als Kapitän einen Platz hat. Mit seinen knapp 34 Jahren gehört Ballack zum alten Eisen, das sieht man allein schon daran, dass sich nicht gerade die Spitzenclubs um den Nationalspieler nach dessen Aus beim FC Chelsea gerissen haben.

Matthäus kennt die Situation aus eigener Erfahrung, als er im Jahr 2000 nach einer längeren Pause wieder von Erich Ribbeck zur EM 2000 in die Nationalelf zurückberufen wurde und dann dort auf andere Machtverhältnisse und Hierachien traf. Er bekennt offen, dass er „ im Nachhinein das Nationaltrikot besser nicht mehr angezogen hätte“. Weiter äuβert er sich: “Es war ein Fehler, es noch einmal zu versuchen. Und diese Erkenntnisse würde ich auch gern an Michael Ballack weiterreichen, der fast 34 Jahre alt ist.”

Quelle: FAZ

von Martin Richard Schmitt