Maria Riesch auf dem Podium

ASPEN, CO - NOVEMBER 28: (FRANCE OUT) (L-R) Maria Riesch of Germany, second, Maria Pietilae-Holmner, first, of Sweden and Tanja Poutiainen of Finland, third, celebrate after the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Slalom on November 28, 2010 in Aspen, Colorado. (Photo by Francis Bompard/Agence Zoom/Getty Images) Maria Riesch ist beim Slalom in Aspen auf Platz zwei gefahren. Dabei musste sich die deutsche Skifahrerin Maria Pietilä-Holmner geschlagen geben. Die Schwedin konnte das Rennen überraschend gewinnen. Dahinter enttäuschten die bisher so starken DSV-Damen.

Vor zwei Wochen hatten die deutschen Skirennläuferinnen den Slalom in Levi noch dominiert und nur unglücklich nicht den Sieg geholt, dafür aber reihenweise Punkte kassiert. Diesmal konnte sich nur Maria Riesch unter den Top Ten platzieren.

Trotzdem konnte Riesch zufrieden sein. Zwei Mal in Folge wurde sie Slalomzweite und übernahm damit auch die Spitze im Skiweltcup. Ihre härteste Rivalin wurde Achte. Als zweitbeste Deutsche landete Fanny Chmelar auf Rang elf. 13. wurde Kathrin Hölzl. Katharina Dürr und Barbara Würth sammelten ebenfalls Weltcuppunkte.

Quelle: Der Standard

von Andre Gierke