Maria Riesch gewinnt Nachtslalom

“Endlich!” wird sich Maria Riesch gedacht haben, nachdem sie gestern Abend den ersten Slalom der Saison gewonnen hatte. Dabei konnt es ihr ziemlich egal sein, dass sie sich das oberste Treppchen mit Tanja Poutiainen teilen musste. Denn die Finnin brauchte für beide Läufe in Flachau genau die gleiche Zeit.

Dabei sicherte sich Riesch den Erfolg mit einem furiosen zweiten Durchgang. Nachdem sie im ersten Lauf den dritten Platz belegt hatte, schob sich die Deutsche noch auf Rang eins vor. Dritte wurde Nastasia Noens aus Frankreich.

Als zweitbeste Deutsche konnte sich Nina Perner auf Position zwölf feiern lassen. Perner war erst mit Nummer 44 ins Rennen gegangen. Tragisch einmal mehr das Abschneiden von Susanne Riesch. Die Schwester von Maria lag nach dem ersten Lauf als Neunte in aussichtsreicher Position und schied einmal mehr aus. Ebenso ausgeschieden im zweiten Durchgang: Christina Geiger, die auf Position zwölf lag.

Katharina Dürr (13.), Fanny Chmelar (15.), Kathrin Hölzl (17.) und Barbara Wirth (23.) komplettierten ein einmal mehr starkes deutsches Ergebnis und unterstrichen, dass die DSV-Damen im Slalom das stärkste Team stellen.

Da Lindsey Vonn (USA) im ersten Durchgang ausschied, konnte Riesch ihren Vorsprung im Gesamtweltcup um 100 Punkte vergrößern. In der Disziplinwertung übernahm die deutsche Ausnahmeathletin ebenfalls die Führung.

Quelle: Suite101

von Andre Gierke