Mary Glaspool ist die erste lesbische Bischöfin in den USA

USA – Am Samstag ist die 55-Jährige Mary Glaspool zur ersten lesbischen Bischöfin in Los Angeles gewählt worden. Die anglikanische Episkopalkirche, die den Anglizismus in den USA vertritt, wählte trotz der Warnungen des Erzbischofs von Canterbury, Rowan Williams, Glaspool zum Diözesanbischof der Glaubensgemeinschaft.

Damit ernennt die Episkopalkirche in den USA zum zweiten Mal nach 2003 einen homosexuellen Bischof. Damals war es Gene Robinson, der die Bischofswürde in New Hampshire annahm und sich offen zu seiner Homosexualität bekannte. Die Entscheidung Mary Glaspool zur Bischöfin zu weihen stöβt nicht bei allen Gläubigen in der Gemeinde auf  Zustimmung.

Sicher ist, dass sich die Episkopalkirche damit einer erneuten inneren Zereiβprobe wie schon im Falle Robinson unterziehen werden muss. Die Episkopalkirche ist mit knapp 2,3 Millionen Mitgliedern eine der kleinsten Kirchen in den USA. Obwohl nur ca 1 % aller Amerikaner der Episkopalkirche angehören, so waren es im Laufe der Geschichte ein Viertel aller amerikanischen Präsidenten.

Quelle: bbc.co.uk

von Martin Richard Schmitt