Million Dollar Cash Game 2009 von Full Tilt Poker

Million Dollar Cash Game 2009

Auf DSF läuft gerade das Million Dollar Cash Game 2009 von Full Tilt Poker und ich muss immer wieder über die Summen staunen.

Ich frage mich, ob die Gelassenheit deshalb bei den Poker-Profis besteht, da diese bei dem Anblick ihrer Konten einfach locker bleiben können oder ob diese einfach schon Routine haben. Die Profis lassen sich auch irgendwie nichts anmerken.

Wer schon mal Poker gespielt hat, weiß wie emotionall es zugehen kann, jedenfalls wenn es um große Summen geht. Die Profis sind aber gelassen, wie sonst keiner, aber deshalb sind diese wohl deshalb auch Profis. Und wie Poker halt so ist, des Einen die Gewinne, des Anderen die Verluste. Einige machen mehrere Hundertausend bis hin zu Millionen und die Anderen verlieren solche Summen.

Wer sich auch etwas Geld beim Pokern verdienen möchte, der sollte sich mal das Million Dollar Cash Game 2009 auf DSF angucken. Dort sieht man auch, wie die Profis sogar schlechte Hände zu Geld verwandeln. Ich würde sagen, beim Poker sind 70% Glück und 30% Können. Außerdem darf man nicht vergessen, dass das Spiel süchtig macht. So hab ich zum Beispiel mit Spielgeld bereits $600.000 erspielt und diese dann in wenigen Stunden aus Gier wieder verloren. Genau das macht auch die Profis aus, da sie auch in heiklen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. Bis man aber ein richtiger Profi wird, dauert es seine Zeit und bis dahin kann es sein, dass man eine Menge Geld verloren hat, deshalb wäre es besser, zuerst mit Spielgeld zu spielen, bis man es wirklich draufhat.

Wie steht ihr zu Poker? Zockt ihr auch ab und zu mal hier und da? 😀 Wie der Satz schon klingt.


Autor:

Igor

Tags:

Full Tilt Poker, Million Dollar Cash Game 2009, Star-Poker