Reisen: 11 neue Kreuzfahrtschiffe stechen 2010 ins Meer

Reisen: 11 neue Kreuzfahrtschiffe stechen 2010 ins Weltmeer

11 neue Kreuzfahrtschiffe stechen 2010 ins Meer

aboutpixel.de/AIDA © Werner Linnemann

WIRTSCHAFT – Das Reisen auf den Meeren wird immer beliebter und so bleibt es nicht aus, dass immer mehr Kreuzfahrtschiffe die sieben Meere in alle Richtungen durchqueren. Die beliebtesten Ziele sind wie gewohnt die Karibik und das Mittelmeer, doch zunehmend auch in die kalten Regionen wagen sich die Luxusliner.

Ziele in der Antarktis, Feuerland oder weit oben im Norden des arktischen Meeres stehen ebenfalls hoch im Kurs. An Bord der mit allem Luxus und Komfort ausgerüsteten Superschiffe können die Gäste leicht die polaren Temperaturen überstehen.

In diesem Jahr werden 11 neue Kreuzfahrtschiffe mit einer Gesamtbettenzahl von über 27.000 auf den Weltmeeren zu sehen sein. Schon im Jahr 2008 präsentierte die Kreuzfahrtindustrie neun Boote mit insgesamt 23.000 Betten. Man erwartet jedoch für die kommenden Jahre einen leichten Rückgang auf diesem Industriezweig. Ein Grund dafür werden die langfristigen Folgen der weltweiten Wirtschaftskrise sein, die noch nicht auf allen Gebieten voll eingeschlagen hat. Momentan jedoch können sich die Reedereien kaum über eine mangelnde Nachfrage beklagen.

Von der Allure of the Seas de Royal Caribbean, einem Riesen-Luxusliner mit einer Kapazität von 5.400 Betten, deren Stapellauf für den November vorgesehen ist, bis hin zu der Independence von der America Cruise Line mit einer Bettenzahl von nur 104 sind scheinbar alle Größenordnungen vertreten. Die Epic mit einer Auslastung für 4.200 Passagiere wird der neue Star der Reederei Norwegian Cruises sein. Clou des Superschiffes ist die Manege, die extra für den weltbekannten Cirque du Soleil konstruiert wurde. Nebenbei verfügt die Epic über eine Eisbar in der konstante Temperaturen von minus 17 Grad herrschen. Das gesamte Mobiliar von den Tischen über die Stühle bis hin zur Bar sind aus solidem Eis hergestellt.

Die Costa Deliziosa der Gesellschaft Costa Cruseros mit einer Kapazität für 2.260 Gäste wird das erste Kreuzfahrtschiff sein, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten getauft wird, wobei es seine Jungfernfahrt von Dubai aus startet. Weitere Kreuzfahrtschiffe, die in diesem Jahr vom Stapel laufen sind die Azura von P & O Cruises, die AIDAblu, die Seabourn Sojourn von Seabourn Cruises, die Nieuw Amsterdam von der Holland America Line und die Celebrity von Eclipse.

Martin

Tags:

Reisen, Kreuzfahrtschiff, Luxusliner

Quelle:

primera-clase.com

von Martin Richard Schmitt