Sanktionen gegen Nordkorea

Der UN-Sicherheitsrat reagiert auf den im Mai durchgeführten Atomtest in Nordkorea mit einer Verschärfung der Sanktionen. Dies beinhaltet den Verbot von Waffenexporten aus Nordkorean sowie eine Einstellung des Waffenimports.

Ferner dürfen nun alle nordkoreanischen Frachtlieferungen von Mitgliedern der Vereinigten Nationen kontrolliert werden. Alle Güter, die gegen die Sanktionen verstoßen, sollen beschlagnahmt und schließlich zerstört werden.

Nordkorea antwortet auf die Verschärfung der Sanktionen mit der vollen Wiederaufnahme des Atomprogramms.

Der gesamte Bestand an neu gewonnenem Plutonium soll in den Bau von Atomwaffen gehen. Auf jeden Versuch der Vereinigten Nationen, gegen Nordkorea eine Blockade zu errichten, werde das Land militärisch reagieren. Südkorea warnt, die Drohungen ernst zu nehmen und rechnet mit einem Krieg, falls sich die Lage nicht bessert.
Die Situation sieht sehr gefährlich aus, Nordkorea meint es mit den Drohungen ernst. Daher denke ich, dass die Verschärfung der Sanktionen in diesem Fall eine sehr gewagte Aktion war. Nordkorea verfügt über durchaus starke Atomwaffen und kann diese auch einsetzen, hier sollte mit einem Atomkrieg gerechnet werden. Die Vereinigten Nationen sollten die Verhandlungen mit Nordkorea schnell wieder aufnehme, es geht hier schließlich nicht nur um einen Krieg, der schnell gewonnen werden kann. Egal wie er ausgeht, die Folgen würde man sehr lange spüren.

(Mark)

Quellen:

  1. http://www.focus.de/politik/videos/un-sicherheitsrat-schaerfere-sanktionen-gegen-nordkorea_vid_11280.html


Was sagst Du zu diesem Thema?