Schon 7. Staffel von DSDS: Wann hört es endlich auf?

Schon 7. Staffel von DSDS: Wann hört es endlich auf?

Einfach nur schlecht: Beim ‚Das Supertalent 2009‚ sollten Bruce Dornell und Dieter Bohlen eigentlich gegeneinander boxen, stattdessen gab es „Kuschelboxen“!
Foto: ©2010 Getty Images

Deutschland – Auch im Jahr 2010 heißt es wieder „Deutschland sucht den Superstar“ oder auch bekannt als „DSDS“. Gespannt dürfen wir wieder zusehen, wie zunehmend die Volksverblödung eintritt. Viele Menschen behaupten ja, die Medien machen das Volk dumm, dabei ist es genau umgekehrt: Das Volk macht die Medien dumm.

Wer redet auch schon gerne über den Weltklimagipfel oder die steigende Verschuldung in Deutschland? Stattdessen kann man doch einfach irgendwelchen Vollidioten beim Rumhüpfen auf der DSDS-Bühne zusehen. Es gibt nur noch wenige Medien, die gegen die Volksverdümmung ankämpfen und gute Berichterstattung liefern. Das Volk macht es den richtigen Medien aber ziemlich schwer. Wieso sollte man zum Bsp. über den Konflikt im Jemen berichten, wenn sich das Volk viel lieber die Oliver Geißen Show im TV ansieht. Eingeladen ist ein 15 jähriges Mädchen und sie findet, dass sie die coolste Hauptschülerin Deutschlands ist. Es ist natürlich wichtiger zu klären, ob sie wirklich die coolste Hauptschülerin Deutschlands ist oder nicht, anstatt sich über politische und soziale Themen zu unterhalten.

Da Politik nicht gerade das Lieblingsthema des Volkes sind, sind die Medien gezwungen andere Themen aufzugreifen. Wie wir alle wissen, ist vor fast einem Jahr der King of Pop verstorben. Eigentlich eine Sache, die nur was die Familie und Angehörigen angeht. Stattdessen wurde aber auf fast allen Medien über den Tod und die Zeremonie berichtet. Überall wurden die alten Lieder des King of Pop herausgekramt und auf fast allen Zeitungen war sein Gesicht zu sehen. Einige Menschen berichteten sogar, dass sie noch nie so viel Michael Jackson Musik gehört haben, wie im Jahr 2009. Werfen wir aber einen Blick drauf, wieso eine so vertrauliche Angelegenheit zur Weltangelegenheit wurde. Aus meiner Sicht ist das Volk schon abgehärtet. Es ist schon normal, dass jeden Tag viele Menschen in Afrika sterben oder Selbstmordtäter sich in die Luft sprengen und dabei viele Menschen töten. Dabei ist es eigentlich alles andere als langweilig. Auf der anderen Seite kann man es auch verstehen. Wenn man sich tagtäglich mit Politik, Terrorismus, Weltklima … befasst, dann gerät man irgendwann an einen Punkt an dem man merkt, dass man total hilflos ist und es scheint, dass man alleine nichts bewirken kann.

Um das nochmal zu verdeutlichen: Wenn man schon Stress auf der Arbeit hatte und total müde nach Hause kommt, da will sich das Leben nicht noch schwerer machen, in dem man sich hilflos und betrogen fühlt. Aus diesen Gründen schaut man sich lieber eine Show an, bei der man unterhalten wird und die Laune wieder angehoben wird, anstatt sich auf den Boden der Tatsachen zu stellen. Das Problem aber ist, dass man zunehmend verblödet. Auch wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Kinder die viel Zeit vor dem PC oder Fernseher verbringen, schlechter in der Schule abschneiden, als Kinder die sich irgendwo aktiv beteiligen. Deshalb sollte man – auch wenn es manchmal schwer fällt – auch man sich auch mal eine gute Dokumentation oder eine Sendung mit Mehrwert anschauen. Wenn alle sich nur DSDS, Supertalent, U18… angucken, dann sind die seriösen Medien gezwungen dem Volk das zu liefern, was sie wollen. Nonsense sollte aber nicht zum Alltag werden. Anstatt der BILD-Zeitung könnte man z.B. die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Frankfurter Allgemeine & Co. lesen.

Dieses Mal gibt es kein ausführliches Fazit von mir. Mich würde interessieren was ihr darüber denkt und was man stattdessen tun kann, außer DSDS und hast du nicht gesehen zu gucken.

Igor

Tags:

DSDS, Dieter Bohlen, Das Supertalent, Deutschland sucht den Superstar