Schweinegrippe: 33 Prozent der Deutschen werden die Schweinegrippe bekommen

Die WHO hat bekannt gegeben, dass schon bald jeder Dritte in Deutschland mit der Schweinegrippe infiziert sein wird. Wie war das noch mal mit: „Keine Panik, wir haben alles im Griff?“.

Die Politiker sagten immer wieder, dass es alles nur eine Panikwelle sei und sie alles im Griff haben? Ah ja? Und wieso gibt dann die WHO jetzt bekannt, dass es unvermeidnlich ist, dass jeder Dritte die Schweinegrippe haben wird?

Auch Chef des Marburger Instituts für Virologie Stephan Becker ist sich sicher, dass eine Ausweitung unaufhaltsam ist. An sich ist die Schweinegrippe ja nicht gefährlich bzw. wird es immer behauptet, es gab nämlich schon viel Todesfälle, aber wenn das Virus sich weiter entwickelt, könnte es so viele Todesopfer wie bei der spanischen Grippe vor 91 Jahren fordern. Auch da fing es mit dem Subtyp H1N1 an.

Ich denke die Gefahr liegt gerade da drin, dass das Virus einfach unterschätzt wird. Die Behörden sagen einfach: „Kein Sorge, wir haben alles im Griff.“ und dabei wissen sie selbst nicht mal, wie sie die Schweinegrippe stoppen sollen. Dies dient einfach nur daszu, die Leute ruhig schlafen zu lassen. Wahscheinlich wissen auch schon unsere Politiker, dass es unvermeindlich ist, nur es wird nichts gesagt.

Ich hoffe, dass wir noch Glück haben und das Schweinegrippe-Virus sich nicht weiterentwickelt. Denn bei 33% alles Deutschen könnte es wirklich viele Todesfälle geben. Es bleibt also nur zu hoffen und abzuwarten, bis die Schweinegrippe vorüber ist oder bis ein Heilmittel gefunden wird.

(Igor)

Quellen:

  1. Jeder dritte Deutsche kriegt die Schweinegrippe