Sebastian Vettel holt sensationell den WM-Titel

Red Bull Formula One driver Sebastian Vettel of Germany kisses the trophy after winning the Abu Dhabi F1 Grand Prix at Yas Marina circuit in Abu Dhabi November 14, 2010. Vettel became Formula One's youngest world champion on Sunday by winning the season-ending Abu Dhabi Grand Prix.   REUTERS/Ahmed Jadallah (UNITED ARAB EMIRATES - Tags: SPORT MOTOR RACING IMAGES OF THE DAY) Es war die große Überraschung im Titelkampf. Im letzten Rennen der Formel 1 raste Sebastian Vettel doch noch zum Triumph. Damit krönte sich der Deutsche zum jüngsten Formel 1-Weltmeister der Geschichte und holte sich den Titel mit seiner ersten WM-Führung.

Denn bis zum Ende des Grand Prix von Abu Dhabi hatte der talentierte Deutsche noch nie an der Spitze der Weltmeisterschaft gelegen. Erst der glückliche Ausgang des Rennens katapultierte ihn in Führung und bescherte Vettel direkt den WM-Triumph.

Dabei teilte ihm sein Team erst nach Überquerung der Ziellinie das endgültige Resultat mit. Noch im Cockpit bedankte sich ein weinender Vettel bei seinem Team. Der Deutsche hatte an der Spitze des Rennes ein fehlerfreies Rennen gefahren, während die WM-Konkurrenten patzten. Mark Webber war schon im Qualifying hinterher gefahren und startete nur von Positon fünf. Am Ende lag er hinter Fernando Alonso.

Der Spanier hatte vor dem GrandPrix die besten Chancen auf den Titel. Doch nach seinem Boxenstopp musste er sich hinter Renault-Pilot Petrov einreihen, der den Ferrarifahrer nicht mehr passieren ließ. Alonso wurde Siebenter und verpasste den WM-Titel damit um drei Plätze.

Der erst 23-jährige Vettel konnte jubeln und geht nun als Titelverteidiger in die Saison 2011.

Quelle: mendetta.com

von Andre Gierke