Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen stoppen!


Stop_sex_trafficking_SW_gif

Kampagne unterstützen

[Trigami-Anzeige]

Das Kosmetikunternehmen The Body Shop hat im August dieses Jahres in Zusammenarbeit mit ECPAT eine neue Kampagne gestartet: „Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen“.

Viele würde diese Zahl schockieren: Mehr als 1,8 Millionen Kinder und Jugendliche werden jedes Jahr weltweit sexuell ausgebeutet, und zwar sowohl in den armen als auch in den reichen Teilen der Erde (UNCEF UK 2003). Dabei stellt der Menschenhandel heute das drittgrößte (UNFPA 2006) und das am schnellsten wachsende kriminelle Gewerbe der Welt (UNGIFT 2008) dar. Diese Verbrechen finden meist unentdeckt statt und die Opfer haben oft keine Möglichkeit, Hilfe zu bekommen.

Mit der neuen Kampagne soll die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf das Thema „Kinderhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung“ in über achtzig Ländern gesteigert werden. Sie ist in „The Body Shop-Filialen“ und auf der extra dafür gemachten Facebookseite zu sehen. Bis zum Jahr 2011 soll das Sensibilisierung- und Spendeprogramm laufen und sexuell missbrauchten Kindern und Jugendlichen die nötige Unterstützung geben, zum Beispiel durch hilfreiche Informationen und fachliche Betreuung.

Auf der Facebookseite der Kampagne werden die Hauptpositionen dargestellt und über aktuelle Bewegungen berichtet. Tretet am besten der Aktion selbst bei und unterstützt die Kampagne, schließlich ist es für einen guten Zweck.

Das oben genannte ECPAC ist ein weltweites Kinderrechtsbündnis, in Deutschland ist es ein bundesweiter Zusammenschluss von 29 Institutionen und Gruppen. Es folgt dem Grundsatz, dass jedes Kind vor jeglicher kommerzieller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch geschützt werden sollte. Daher setzt es sich dafür ein, dass UN-Vereinbarungen über Rechte der Kinder eingehalten und alle Verstöße „mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln“ verfolgt werden sollen.

Eine weitere Möglichkeit, die Kampagne zu unterstützen ist der Kauf der „Soft hands, Kind Heart Hand Cream“. Die Handcreme kostet etwa zehn Euro, von denen gehen 6,32 € direkt an ECPAT Deutschland, die Creme hat also doppelten Nutzen.

Zum Schluss noch Alexander Borwitzky, Geschäftsführer von The Body Shop Deutschland, zu den Zielen der Kampagne: „Unsere Vision ist es, eine Welt zu schaffen, in der Kinder nicht von Kriminellen wie Gebrauchsgüter behandelt und verkauft werden,
sondern eine Welt, in der Kinder die Liebe, den Respekt und den Schutz erhalten, den sie verdienen.“


Autor:

Mark

Tags:

sexuelle Ausbeute von Kindern, Kampagne gegen Kinderhandel, The Body Shop, Handcreme „Soft Hands Kind Heart“