Shady Canyon Golf Course: Golfer verursacht Groβbrand

Shady Canyon Golf Course: Golfer verursacht GroβbrandEinen Golfschläger kann man zu vielen Dingen benutzen, zum Beispiel als Spazierstock, Angelrute, Baseballschläger und jetzt auch als Feuerzeug.

Einem ungenannten Golfer im Shady Canyon Golf Course in Irvine, Kalifornien, passierte das Missgeschick, dass er mit einem missglückten Golfschlag einen kompletten Acker in Brand gesetzt hat.

Der verzogene Schlag landete zunächst etwas abseits des Kurses, danach holte der Golfer noch einmal aus und prallte gegen einen Stein und daran entzündete sich ein Funke, der in Sekundenschnelle das trockene Feld in Brand setzte.

150 Feuerwehrleute mussten zusammengetrommelt werden, um über den Groβbrand Herr zu werden. Fünf Hektar Buschland fielen den Flammen zum Opfer. Der Wind und die Trockenheit begünstigten den Brand. Vermutlich konnten die Feuerwehrleute selbst ihern Ohren nicht glauben, als sie von der Brandursache erfuhren. Das hat vermutlich noch keiner der 150 Feuerwehrleute jemals erlebt. Bei dem Brand sind zum Glück keine Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: sports.yahoo.com

von Martin Richard Schmitt