Ski Alpin: Maria Riesch verpasst Slalomsieg

Germany's Maria Riesch reacts after losing her lead to finish in second place at the women's slalom World Cup race at Levi ski resort near the town of Kittila November 13, 2010. REUTERS/Bob Strong (FINLAND - Tags: SPORT SKIING) Die deutschen Skidamen haben im finnischen Levi den Sieg nur knapp verpasst. Dabei sah es nach dem ersten Durchgang noch sehr gut aus für die Frauen des Deutschen Ski Verband (DSV). Zur Halbzeit lag Maria Riesch vor Katharina Dürr. Insgesamt fuhren neun Deutsche in den zweiten Durchgang.

Dort lief es dann allerdings alles andere als optimal. Kaum eine Fahrerin konnte die Leistung aus dem ersten Durchgang bestätigen. Den besten Eindruck machte noch Katharina Dürr, die nach der Zwischenbestzeit im zweiten Durchgang nach einem Fehler ausschied. Maria Riesch befand sich gut im Rennen, lag im Ziel aber drei Hundertstelsekunden zurück. Ihre Schwester Susanne konnte sich mit einem tollen Lauf verbessern und landete auf Rang vier.

Den Sieg feierte Marlies Schild aus Österreich vor Maria Riesch und der Finnin Poutiainen. Maria Riesch fuhr damit nur denkbar knapp am ersten Saisonsieg und dem insgesamt 15. Weltcupsieg vorbei und ärgerte sich im Zielbereich sichtlich.

Fanny Chmelar wurde zehnte. Christina Geiger, Lena Dürr, Monica Hübner, Kathrin Hölzl und Barbara Wirth sammelten Weltcuppunkte. Noch nie waren so viele deutsche Skidamen in den zweiten Durchgang eines Weltcupslalom gefahren.

Die die Skifahrerinnen geht es nun ins amerikanische Aspen, wo in zwei Wochen ein Riesenslalom und ein Slalom ausgetragen werden.

Quelle: Suite101

von Andre Gierke