Ski Alpin: Stephan Keppler rast auf Rang zwei

BEAVER CREEK, CO - DECEMBER 04: Stephan Keppler of Germany skis to 20th place in the Men's Super Giant Slalom at the Audi FIS World Cup Birds of Prey on December 4, 2010 in Beaver Creek, Colorado. (Photo by Doug Pensinger/Getty Images) Stephan Keppler hat seinen ersten Weltcupsieg nur knapp verpasst. Beim Super-G in Gröden musste sich der Deutsche nur Michael Walchhofer geschlagen geben. Trotzdem feierte der 26-jährige sein bestes Ergebnis der Karriere.

Dabei profitierte Keppler von einer frühen Startnummer und der damit guten Piste. Erst durch den Verzicht von Ted Ligety durfte der Deutsche so früh starten und raste promt zur Bestzeit. Nur Walchhofer konnte die gute Zeit noch toppen. 0,67 Sekunden war der Österreicher schneller.

Der zweite Platz war die beste deutsche Super-G Platzierung seit 1991. Kepplers beste Ergebnisse waren bisher zwei achte Plätze, die jedoch auch schon vier Jahre zurück liegen. Der 26-jährige schürte mit der Sensationsfahrt die Hoffnungen auf eine Medaille bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen (Februar 2011).

Quelle: spox.com

von Andre Gierke