Einzige totale Sonnenfinsternis 2010 LIVE im Internet

Einzige totale Sonnenfinsternis 2010 LIVE im InternetDie einzige totale Sonnenfinsternis in diesem Jahr können nur diejenigen live sehen, die sich weit in den südlichen Teil des Pazifiks oder nach Südamerika begeben.

Am besten wird man die totale Sonnenfinsternis auf den Osterinseln mitverfolgen können. Am 11. Juli 2010, um 18:15 – 20:51 Uhr Weltzeit, wird die Sonne für fünf Minuten und zwanzig Sekunden nicht zu sehen sein. Somit wird es eine der längsten Sonnenfinsternisse der jüngeren Geschichte sein.

Ab 20 Uhr MESZ sollten interessierte Hobby-Astronomen am Bildschirm sitzen um nichts zu verpassen. Zwar startet die Sonnenfinsternis schon um 19:09.6 Uhr MESZ, doch trifft  der Kernschatten des Mondes erst um 20:15.3 Uhr MESZ trifft erstmals nordöstlich von Neuseeland auf die Erde.

Die gesamte mit Spannung erwartete totale Sonnenfinsternis verläuft über dem offenen Meer,  genauer gesagt über dem südlichen Pazifik in der Südsee und am äuβersten Zipfel von Südamerika. Die besten Plätze, um die Sonnenfinsternis zu beobachten, sind: die südlichen Cook-Inseln (3 Minuten 15 Sekunden), Französisch Polynesien, Tahiti und die Atolle der Tuamotu-Inseln (Anaa, Ravahere, Marokau, Hikeru, Tauere, Amanu). Hier hüllt der Mondschatten die Erde über 4 Minuten in Dunkelheit.

Nur auf den Osterinseln hätte man jedoch eine Chance die Sonnenfinsternis fast komplett live beobachten (4 Minuten 50 Sekunden) zu können, doch sind dort alle Betten und Übernachtungsmöglichkeiten schon lange ausgebucht.

Wer sich mit etwas weniger Sicht zufrieden gibt und ein höheres Wolkenrisiko (70 bis 80 Prozent) eingehen will, der findet im chilenischen und argentinischen Patagonien noch Möglichkeiten die Sonnenfinsternis teilweise zu sehen. Der Kernschatten trifft noch kurz vor dem Verlassen der Erde auf Feuerland.

Totale Sonnenfinsternis LIVE im Internet

Eine Abteilung der Fakultät für Informatik an der Polytechnischen Universität von Madrid, unter der Leitung von Professor Francisco Manuel Sánchez Moreno, wird in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Shelios de la Comunidad de Canarias die Sonnenfinsternis am 11. Juli live von den Osterinseln aus übertragen.

Über europäischem Territorium wird ansonsten kein Teil der Sonnenfinsternis am Himmel zu sehen sein.
Die Gruppe von hochspezialisierten Technikern und Ingenieuren ist mit teuesten und aufwendigsten Gerätschaften auf den Osterinseln vor Ort, um in Echtzeit, mittels Satellitenübertragung und speziellen Servern, die Bilder ins europäische Netz zu stellen.

Alle Daten und Fakten über die totale Sonnenfinsternis gibt es hier. Wen es interessiert, der kann sich auch die Livebilder der totalen Sonnenfinsternis anschauen.

von Martin Richard Schmitt