SPD-Politiker Tauss will zur Piratenpartei wechseln

Er stand unter Kinderporno-Verdacht, nun denkt der SPD-Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss über einen Wechsel zu den Piraten nach.

Tauss wurde über die Zustimmung der SPD zur Eindämmung von Kinderpornofrapie im Internet sehr enttäuscht. „Ich überlege jetzt, noch in dieser Wahlperiode zur Piratenpartei zu wechseln.“ Vorher werde er aber noch mit seiner Frau darüber reden. Eins sei sicher, er wolle die Piratenparteil künftig unterstützen. Der Vorsitzende der Piratenpartei, Dirk Hillbrecht, sagte, er habe nichts gegen einen Eintritt des SPD-Abgeordeneten. Wegen der Kinderporno-Beschuldigungen mache er sich keine Sorgen: „Zum einen gilt die Unschuldsvermutung. Zum anderen hat sich Herr Tauss in der Sache ja schon geäußert.“

(Mark)