Spielbericht: Deutschland – Spanien 0:1

WM 2010 Spielbericht: Deutschland – Spanien 0:1Spanien steht nach einem glanzlosen Arbeitssieg gegen Deutschland im WM-Finale am Sonntag gegen die Niederlande. Die Spanier belagerten fast 90 Minuten lang das deutsche Tor ohne zwingend gefährlich zu werden, die wenigen gefährlichen Bälle, meist Direktschüsse von Alonso, wehrte hoch konzentrierter Manuel Neuer ab.

Die Deutschen wenig präsent, wirkten gelähmt und nervös, viele Bälle gingen schon vor der Mittellinie verloren. Die Rote Furie hingegen sehr aggressiv, gewohnt ballsicher und mit einem überragendem Spielmacher Xavi, der fast jeden spanischen Angriff einleitete. Deutschland ohne Ideen, von den Spaniern ausgehebelt, verteidigte um ihr Leben, doch die nötige Entlastung im Spiel nach vorne fehlte völlig.

Und es kam wie es kommen musste: 73. Minute, Ecke von Xavi, Puyol nimmt riesigen Anlauf und springt am höchsten, Neuer ohne Chance – 0:1, Spanien in Front! Joachim Löw reagiert sofort und bringt mit Mario Gomez einen wuchtigen neuen Stürmer, Khedira geht. Die deutschen belagerten nun den Strafraum der Spanier, doch ohne Erfolg.

Spanien konterte mehrmals durch Torres und Pedro, ohne die nötige Präzision. Schiedsrichter Kassai aus Ungarn ließ 3 Minuten nachspielen, ehe sich Spanien in einen Freudentanz auf dem Rasen stürzte – der erste WM-Finaleinzug für die Furia roja!

Stadion: Moses Mabhida Stadion,  Durban
Zuschauer: 60000
Schiedsrichter: Viktor Kassai (Ungarn)

Deutschland – Spanien 0:1 (0:0)

Deutschland:
Neuer – Lahm(c), Mertesacker, Friedrich, Boateng (Jansen, 52.) – Schweinsteiger, Khedira (Gomez, 81.) – Trochowski (Kroos, 62.), Özil, Podolski – Klose

Trainer: Joachim Löw

Spanien:
Casillas(c) – Ramos, Pique, Puyol, Capdevila – Busquets, Alonso (Marchena, 90+3.) – Iniesta, Xavi, Pedro (Silva, 86.) – Villa (Torres, 81.)

Trainer: Vicente Del Bosque

Tor: Puyol, 73. Minute (Kopfball nach Ecke Xavi)

von Arthur Brühl