St. Pauli hat den fünften Bundesliga-Aufstieg so gut wie in der Tasche!

St. Pauli hat den fünften Bundesliga-Aufstieg so gut wie in der Tasche!

St. Pauli in der 1. Bundesliga?

In der 2. Fußball-Bundesliga scheint der Kampf um den Aufstieg bereits nach dem 33. Spieltag so gut wie entschieden. Der FC St. Pauli machte mit einer Glanzleistung von sich reden. Wie dem Online-Portal portal.gmx.net zu entnehmen war, siegten die Kicker vom Kiez im Spiel gegen den SpVgg Greuther Fürth souverän mit 4:1. Damit könnten sie bereist zum fünften Mal in der Geschichte des Vereins in die 1. Fußball-Bundesliga aufsteigen. Endgültig besiegeln könnten der FC St. Pauli seinen Aufstieg am letzten Spieltag am 9. Mai gegen den SC Paderborn. Dann wird nämlich zu Hause gespielt und da werden sich die Kicker die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Nach dem Spiel im Fürther Stadion sagte der Trainer des FC St. Pauli, Holger Stanislawski: „Ich bin wahnsinnig stolz. Die Jungs sollen jetzt feiern, sie haben es verdient.“ In der ersten Halbzeit allerdings musste St. Pauli mit der Verletzung seines Torwarts Mathias Hain zurechtkommen. Nach der Pause drehte das Team von Holger Stanislawski noch einmal mit den Toren von Deniz Naki, Marius Ebbers, Charles Takyi und Rouwen Hennings auf. Der Schlussstand von 4:1 versetzte die rund 9000 Fans vom FC St. Pauli in Ekstase. Die Fankurve war mit einem Tollhaus zu vergleichen.

Für den FC Augsburg hingegen wird es deutlich schwieriger. Sie gewannen zwar gegen den TSV 1860 München mit 1:0. Dadurch müssen sich aber auch mit dem dritten Platz zufrieden geben. Eine Chance bleibt den Augsburgern aber noch. Und zwar in den Relegationsspielen am 13. und 16. Mai. Wenn sie dann gegen den Bundeliga-Drittletzten gewinnen, können sie sich immer noch einen Aufstiegsplatz sichern. Der Coach des FC Augsburg, Jos Luhukay, sagte im Anschluss an das Spiel: “Glückwunsch an St. Pauli. Für uns war das die Krönung einer fantastischen Saison. Ich bin riesig froh mit Platz drei. Jetzt hoffe ich auf den Aufstieg.“

von Sandra Reinfeld