Steht uns ein erneutes Flugverbot bevor? Eyjafjallajökull kommt nicht zur Ruhe!

Steht uns ein erneutes Flugverbot bevor? Eyjafjallajökull kommt nicht zur Ruhe!

Der Eyjafjallajökull kommt nicht zur Ruhe und hält Europa weiter in Atem. Während sich endlich nach knapp einer Woche seit dem Ausbruch des Vulkans am Eyjafjalla-Gletscher die Verkehrslage in Europa wieder zu normalisieren scheint, ist die nächste Aschewolke bereits auf dem Weg in Richtung Europa. Davor warnt jedenfalls die britische Flugsicherung. Was das genau bedeutet, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen.

Momentan sind diverse Fluggesellschaften dabei, die gestrandeten Passagiere wieder in ihre Heimat zu bringen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Airlines eben für diese Fälle Sonderflüge beantragen, denn offiziell ist der Luftraum immer noch geschlossen. Die Öffnung des Luftraums ist frühestens für den Dienstagnachmittag vorgesehen und ob es wirklich dabei bleibt, das weiß niemand so ganz genau.

Momentan rollen die Maschinen wieder über die Start-und Landebahnen der großen deutschen Flughäfen. Die derzeitigen Flüge müssen alle „auf Sicht“ geflogen werden. Das heißt mit Sichtkontakt zum Boden und unterhalb der Wolkenschicht, nur so besteht die Möglichkeit für die Airlines, die vielen Passagieren, die seit Tagen auf den Flughäfen festsitzen, wieder nach Hause zu bringen. Es bleibt zu hoffen, dass bis zu einem möglicherweise erneuten kompletten Flugverbot alle Passagiere wieder in ihren Heimatorten angekommen sind.

von Sandra Reinfeld