Strahlenschutz fürs Handy?

[Trigami-Anzeige] RTL-Reporter Thorsten Sleegers hat sich für einen Beitrag von RTL zu der Gefahr von Handystrahlung zu einem Experten begeben und wurde dabei sehr überrascht. Als Vieltelefonierer war es gerade für ihn sehr interessant, wie sich Handystrahlung und Co. auf den Körper auswirken. Bevor er telefoniert hat, wurde ein Blutbild von ihm genommen und unter dem Mikroskop untersucht. Dann musste er für 15 Minuten rausgehen und mit jemandem solange telefonieren.

Als er wiederkam wurde erneut ein Blutbild genommen. Gemeinsam mit dem Experten schaute der RTL-Reporter sich sein Blubild an. Obwohl dieser gerade mal 15 Minuten telefoniert hatte, gab es starke Änderungen am Blutbild, wie es im Video zu sehen ist. Zurückzuführen ist die Veränderung nur auf das 15 Minütige Gespräch mit der Kollegin. Was für Auswirkungen hat aber das Telefonieren mit dem Handy, wenn es jeden Tag mehrere Stunden stattfindet?

Biohandy.de hat sich auf dieses Gebiet spezialisiert und hat dafür eine Lösung gefunden. Mit ein Telefontransformer, der man leicht aufs Handy kleben kann, soll die negativen Auswirkungen des Telefonierens auf den Körper nun verhindert werden. Wie das ganze funktioniert, erklärt biohandy.de hier genau. Vieltelefonierer sollten sich das auf jeden Fall genauer anschauen. Jetzt zum Angebot