Tapas: Daniel Brühl macht Kneipe in Berlin Kreuzberg auf

ANTIBES, FRANCE - MAY 21:  Actor Daniel Bruhl arrives for the amfAR Cinema Against AIDS 2009 benefit at the Hotel du Cap during the 62nd Annual Cannes Film Festival on May 21, 2009 in Antibes, France.  (Photo by Francois Durand/Getty Images)Schauspieler Daniel Brühl (32) will auch Kneipier spielen. Dabei wird der „Spanier“ aber durchaus nicht nur Bier und Brezeln verkaufen, sondern setzt auf die in Spanien so beliebten Tapas.

Bis zur Eröffnung des Ladens im Dezember bleibt jedoch noch einiges zu tun. Wo die Tapa-Bar eröffnet wird ist allerdings schon klar. Das ehemalige „Café Mir“ in der Lübbener Straße 1 soll der Standort sein.

Der Name der Tapabar “Raval” geht auf einen Bezirk in der katalanischen Metropole Barcelona zurück.

Vielleicht will sich Brühl ja nur ein zweites Standbein schaffen, falls es mal mit der Karriere im Filmgeschäft nicht mehr so laufen sollte, doch ist zu erfahren, dass Daniel mit dem spanischen Essangebot in der Hauptstadt durchaus nicht zufrieden ist. Zu touristisch sei dieses seiner Meinung nach aufgemacht. Er gedenke die besten Tapas der Stadt anbieten zu wollen. Dazu will er eigens einen spanischen Koch anheuern, der aus Spanien nach Berlin übersiedelt.  Die Zutaten sollen ebenfalls zumeist aus Spanien direkt importiert werden.

Ob das geplante Unterfangen jedoch ein finanzieller Erfolg wird, bleibt dahin gestellt. Er wäre nicht der erste Möchtegern-Wirt, der auf die Nase fällt.

Quelle: Berliner Kurier

von Martin Richard Schmitt