Top-Model Gisele Bündchen verkündet Rücktritt

Top-Model Gisele Bündchen verkündet Rücktritt

Das brasilianische Top-Model Giselle Bündchen hat ihren Rückzug aus dem Modellbusiness angekündigt. Gisele, die im vergangenen Dezember ihren ersten Sohn zur Welt gebracht hat, wird dennoch weiter als Fotomodell agieren, den Catwalk will sie jedoch nicht mehr betreten. Im Moment befindet sich das Model, das ansonten in den USA lebt in ihrer Heimat Brasilien. Dort dreht sie zusammen mit Pele und Romario einen Werbespot für die kommende Fussball-WM in Südafrika. Die 29-Jährige, die früher wegen ihrer Dünnheit von ihren Mitkommilitonen “Olivia” (Popeyes Angebete) genannt wurde, wird ferner auf der Hochzeit ihrer Zwillingsschwester und Managerin Patricia anwesend sein. Gisele, deren Körper als perfekt gilt, will sich wegen der Geburt ihres Sohnes aus dem Geschäft zurückziehen.

Ihren Superbody bekommt Gisele allerdings nicht geschenkt. Mehrere Stunden Yoga Übungen und hartes Kung Fu Training pro Woche stählern ihre Muskulatur. Das seit Jahren bestverdienenste Model hat im vergangenen Jahr noch ein Einkommen von 35 Millionen US-Dollar verzeichnet.

Nur ein klein wenig hat sie während ihrer Schwangerschaft zugenommen, daher kann sie weiterhin auf die gleiche Kleidergrösse wie gewöhnlich zurückgreifen. Weitere Basisgrundlagen für ihren perfekten Körper sind eine ausgewogene Diät und Meditation. Gisele, die keinen Babysitter hat, wird derzeit immer von ihrer Mutter begleitet. Mehrmals am Tag gibt sie ihrem Sprössling Benjamin, den sie zusammen mit dem amerikanischen Footballstar Tom Brady hat, die Brust. Nur ganz zufällig wurde das Model damals entdeckt. 1994 war John Casablancas, der Chef der Modelagentur Elite, im gleichen McDonalds-Restaurant in  Sao Paulo wie Gisele. Kurz darauf gewann sie einen Nachwuchswettbewerb, und eine steile Karriere schloss  sich an.
Bündchen erzählt in Interviews begeistert von dem Wunder Mutter sein zu dürfen und, dass sie noch mehr Kinder haben will. Sie ist es ja gewöhnt, denn Gisele hat noch weitere fünf weibliche Geschwister.

Doch auch sie hatte zeitweise zu kämpfen. Vor ein paar Jahren habe sie geraucht wie ein Schlot, zu viel Wein getrunken und gerne den ein oder anderen Käse-Hamburger verdrückt. Der Erfolg habe sie damals auf die falsche Spur gebracht. Damit einhergingen aber auch Erschöpfungszustände und ein wenig glückliches Leben. Heute bekennt sie, dass die Schönheit vom Glücklichsein her kommt.

Quelle: Latam

von Martin Richard Schmitt